Startseite
  Archiv
  Über mich
  Ich grüße...
  Banner
  Katzengeburt
  Gewicht der Kitten
  Bildergalerie
  Radio / Musik
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Das Rock - Mag
   Forum für Katzenfans und solche die es noch werden wollen...
   für alle, die ihre Website selbst gestalten wollen: HTML-Einstieg und Weiterführung
   sehr ausführliches Wörterbuch Englisch - Deutsch / Deutsch - Englisch
   megaviele Schriftarten kostenlos zum downloaden
   ihr sucht die Texte eurer Lieblingsongs? Klickt HIER!



http://myblog.de/hells-angel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier mal ein kleiner Bericht über meine erste Katzengeburt:


Jetz hab ich aber ne Menge zu erzählen... Lieschen hat ihre Kitten schon bekommen; in der Nacht von Mittwoch (26.04.06) auf Donnerstag (27.04.06). Hab ich mich wohl etwas verschätzt, dachte es dauert noch etwas...
Es ist übrigens die Katze meiner Nachbarn

Also:
23:30 Uhr: Lieschen maunzt, springt wie immer auf die Fensterbank und kommt rein. Aber sie ist sehr unruhig; springt immer wieder rein und raus. Ich sitze am PC.

23:40 Uhr: Lieschen wird aufdringlich, verlangt das ich bei ihr bleibe. Sie legt sich auf die Couch, ich setz mich daneben, streichel sie kurz. Habe aber noch was am PC zu tun, will wieder dahin, sie maunzt mich vorwurfsvoll an und steht wieder auf.

23:50 Uhr: Bei mir kommt der Verdacht auf, dass es doch schon so weit ist, also bleibe ich bei ihr. Kurz darauf setzen die ersten Wehen ein. Lieschen schnurrt aber noch, also geht es ihr gut.

00:00 Uhr: Die Wehen kommen sehr regelmäßig, ca. alle 5 Minuten.

00:15 - 01:00 Uhr: Die Wehen werden stärker, Lieschen stößt die ersten Klagelaute aus. Ich bin sehr aufgeregt, da dies meine erste Katzengeburt ist, versuche es mir aber nicht anmerken zu lassen, da Lieschen das spüren konnte. Eigentlich war ich die ganze Zeit sehr ruhig und das hat Lieschen auch gemerkt. Sie liegt in der Geburtskiste, mit großen schwarzen Augen; sie schaut mich an als wenn sie fragen wollte "Was ist bloß los?" Sie drückt sich regelrecht an mich, will merken das jemand bei ihr ist. Ich streichel sie die ganze Zeit, habe meine Hand sanft auf ihrem Bauch liegen.

01:10 Uhr: Lieschen schreit, sie hat große Schmerzen... Ich fange an zu heulen, weil mir das so leid tat^^ Aus diesen Schmerzen heraus versucht sie aus der Kiste zu springen, will quasi davor fliehen. Ich halte sie aber fest, damit sie mir die Kitten nicht durchs Zimmer verteilt. Sie beißt mich öfters, unabsichtlich, versucht wegzulaufen; ich halte sie immer noch fest.

01:20 Uhr: Mit großer Anstrengung und Pressen kommt das erste Kitten heraus. Sie leckt es sofort sauber, isst den Mutterkuchen auf. Sie leckt es so lange bis es soweit trocken ist; es quietscht ^^

01:35 Uhr: Das zweite Kitten kommt; wieder das Gleiche spielt sich ab

01:50 Uhr: Nun auch das Dritte; dieses scheint sie zuerst gar nicht wahrzunehmen, dass da ein Neues liegt, ich muss sie darauf hinweisen in dem ich ihr leicht auf den Schwanz drücke...

02:25 Uhr: Das Letzte lässt auf sich warten; es kommt erst nach etwas längerer Zeit. Dieses ist wieder etwas anstrengender für Lieschen gewesen, da es das Größte ist. Vor Schmerzen versucht sie wieder abzuhauen, beißt sich in eins der anderen Kitten fest; ich muss sie am Genick festhalten, damit sie es los lässt *schwitz* Sie beißt auch mich, unabsichtlich, eben weil sie so verkrampft. Aber schließlich ist auch das Vierte und Letzte da und alle werden ständig geleckt. Lieschen hechelt; da sie sehr schwach durch die Geburt ist, flöße ich ihr Wasser mit einer kleinen Spritze ins Maul, was sie auch aufnimmt.

Die Kleinen quietschen und maunzen, suchen nach der Milchbar , um zu trinken. Das haben sie schließlich auch die ganze Nacht getan und ich halte Lieschen immer in einer kleinen hohen Schale Wasser hin, was sie dankbar und gierig aufnimmt.
Schlussendlich hab ich vielleicht eine Stunde geschlafen, der Rest war nur Rumgedöse... Morgens früh bin ich dann zu den Nachbarn gegangen und hab Bescheid gesagt. Die mussten aber arbeiten, also hab ich gesagt, ich pass so lang auf die Katzenfamily auf. An Schule war eh nicht zu denken; ich wär im Unterricht eingeschlafen, so platt wie ich war...
Die Mama hat alles richtig gemacht; nach meinem Ermessen war es eine "Bilderbuchgeburt"; alles perfekt.

Um 15:00 Uhr habe ich sie dann rüber gebracht; das allein brach mir schon das Herz :’( Aber ich darf rüberkommen, so oft und wann ich möchte und ich darf auch bleiben so lang wie ich möchte.
Aber sie wollen auch unbedingt, dass ich ein Kitten bekomme und ich habe das Vorrecht (weil ich halt geholfen habe), mir als Erste eins auszusuchen. Leider macht mein Vater da nicht so ganz mit, obwohl wir auf dem Land leben... -.-
Werd ich wohl mal was auf die Tränendrüse drücken...
Fotos sind auch da, siehe unten^^ Wer noch was wissen möchte der fragt einfach! Auch wenn es jetzt nicht speziell zu dieser Katzengeburt sein sollte - ich kenne mich eigentlich recht gut mit Katzen aus, da ich mit ihnen groß geworden bin, und mich auch jetzt seeeehr für die Tiere interessiere und mich deshalb auch informiere!

Greets,
Bianca
*^_^*

P.S.: Ja, ich weiß, dass man Kitten erst mit 12 Wochen abgeben soll Den Nachbarn hab ichs vorsichtshalber auch nochmal gesagt, aber das wussten sie auch
P.S.2: Alle Kitten haben das Mindestgewicht von 100g. Das Letzte wiegt sogar 130g! Geht hierhin - unter Gewicht der Kitten - um die genauen Angaben durchzulesen.



Bei den Nachbarn:






Da waren sie noch bei mir:








Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung